Wann beschließt man Schauspielerin zu werden?
Keine Ahnung, ist ja auch prinzipiell egal. Aber falls es Sie doch interessieren sollte –
vielleicht als ich 4 Jahre alt war und beschloss, alles müsse leicht sein im Leben und funktionieren.
Ein ernsthafter Grund um ans Theater zu gehen. Oder mit 12, weil man Spaß im Leben haben will,
ein weiter wichtiger Grund. Vielleicht mit 16, um absichtlich etwas anderes als „die Anderen“ zu
tun (und, ja, natürlich auch, wie die Eltern einen gerne gesehen hätten). Mit 23, nach einem 3/4 Jahr
mit Hühnern, denen man Blut abzapft, und lebendigen Mäusen, deren Haut abgezogen wurde
(um ein Stresshormon zu erzeugen), wusste ich: Ich will woanders hin. Einige Wochen später spielte
ich die Attala in Nestroys „Häuptling Abendwind“ im Treibhaus in Innsbruck. Das war 1989.
Seitdem hat mich die Freude am Schauspielen nicht verlassen.